28.06.2016: Bewerbungsdeadline für das Gründerprogramm des SpinLab – The HHL Accelerator

28.06.2016: Bewerbungsdeadline für das Gründerprogramm des SpinLab - The HHL Accelerator Gründer innovativer Startups sind aufgerufen, sich für das Programm des SpinLab – The HHL Accelerator bis zum 28.06. 2016 auf http://www.spinlab.co zu bewerben. Bisher konnten bereits 18 Startups von der Unterstützung des SpinLab profitieren und so zahlreiche Gründerpreise gewinnen (u.a. den renommierten IKT Gründerpreis des BMWi) und durch verschiedene Investoren und Fördermittel erfolgreich Kapital akquirieren. Zuletzt konnte das auf eine Telematik-Lösung für Autos spezialisierte Startup Ekoio eine erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne verzeichnen. Auch andere SpinLab-Startups wie Merolt, Sensape, Rhebo und Laviu konnten sich bereits über die abgeschlossene Mittelakquise in jeweils mittleren sechsstelligen Bereichen freuen.

Innerhalb eines 6-monatigen Programms werden Gründerteams ab dem 04. Oktober 2016 bei der Umsetzung und dem Wachstum ihrer Gründungsvorhaben unterstützt. Neben einem intensiven Coaching profitieren die Gründerteams von einem hochkarätig besetzten Mentorenprogramm und zahlreichen Kontakten zu Investoren, etablierten Unternehmen und anderen Gründern. Sie können auf dem Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei ein modern ausgestattetes Co-Working-Büro nutzen und erhalten Zugang zu verschiedenen Technologien von Partnern. Auch nach dem eigentlichen Programm sind die ausgewählten Startups Teil des Recruiting-Netzwerkes, können über ein internationales Austauschprogramm die Expansion planen und erhalten die Möglichkeit, neben dem SpinLab Büroräume anzumieten.

Ganz neu ist die finanzielle Unterstützung der ausgewählten Startups durch eine Prämie der Stadt Leipzig. So erhält jedes Gründerteam eine Summe in Höhe von 6.000,00 Euro als Anschubfinanzierung.

Die Teams können mit der Aufnahme in das 6-monatige Gründerprogramm alle Angebote kostenfrei und ohne Beteiligung nutzen. Eric Weber, Geschäftsführer des SpinLab, sagt: “Mit dem SpinLab bringen wir die Startups, aber auch den Gründerstandort Leipzig voran, indem wir die Kompetenzen und das hervorragende Netzwerk der HHL nutzen.”

Marilu Valente, Mitgründerin des auf Altgeräte-Entsorgung spezialisierten Startups Binee sagt: “Für uns war es eine strategische Entscheidung nach Leipzig zu kommen, über die wir sehr glücklich sind. Das Arbeitsumfeld im SpinLab war eine großartige Motivation um den nächsten Professionalisierungsgrad zu erreichen. In den vergangenen 3 Monaten haben wir den Markt für unser Produkt durch Lean Startup Methoden getestet und Erkenntnisse über Anwender und Kunden durch das Aufsetzen einer Pilotanwendung gewonnen. Das Mentorenprogramm erlaubt uns unseren Fortschritt klar zu verfolgen und über die nächsten Schritte zu entscheiden.”

SpinLab – The HHL Accelerator wird durch die mehrfach ausgezeichnete Gründerhochschule HHL Leipzig Graduate School of Management gemeinsam mit der international renommierten Leipziger Baumwollspinnerei verantwortet. Finanziell getragen wird der Accelerator durch Beiträge von Investoren und etablierten Unternehmen.

Interessierte erhalten alle Details zum Programm und zum Bewerbungsprozess auf der Website http://www.spinlab.co

Über das SpinLab – The HHL Accelerator

SpinLab – The HHL Accelerator unterstützt innovative Gründungsprojekte bei der Umsetzung und dem Wachstum ihrer Vorhaben. Neben einem intensiven Coaching profitieren die Gründerteams von einem hochkarätig besetzten Mentorenprogramm und zahlreichen Kontakten zu Investoren, etablierten Unternehmen und anderen Gründern. Sie können auf dem Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei ein modern ausgestattetes Co-Working-Büro nutzen und erhalten Zugang zu verschiedenen Technologien von Partnern. Auch nach Programmende werden die ausgewählten Startups beim Personal-Recruiting unterstützt, können über ein internationales Austauschprogramm die Expansion planen und erhalten die Möglichkeit, direkt neben dem SpinLab Büroräume anzumieten. Die Gründer können mit der Aufnahme in das 6-monatige Programm alle Angebote kostenfrei und ohne Beteiligung nutzen.
Finanziell getragen wird SpinLab – The HHL Accelerator durch Beiträge von Investoren und etablierten Unternehmen wie Deutsche Postbank, E.ON Connecting Energies, CMS Hasche Sigle, DELL, Deutsche Bank, Doberman Ventures, DZ Bank, ergo Versicherungen, Grazia Equity, Heinz Dürr Invest, High-Tech Gründerfonds, KPMG, Madsack Mediengruppe, Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen, Porsche, Quarton International sowie taskforce – Management on Demand. http://www.spinlab.co

Über die Gründerschmiede HHL Leipzig Graduate School of Management

Mit über 165 Gründungen, die in den letzten 18 Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich die HHL Leipzig Graduate School of Management zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Durch das Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 2.800 Jobs geschaffen werden. 2013 und 2014 errang die HHL einen der drei ersten Plätze für die besten Gründerhochschulen in Deutschland innerhalb des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und vom BMWi herausgegebenen Rankings “Gründungsradar”. Laut “Financial Times” liegt die HHL im Bereich Entrepreneurship innerhalb des M.Sc.- sowie des EMBA-Programms national auf Platz 1 bzw. global unter den Top 5. http://www.hhl.de/EntrepreneurialGraduateSchool

HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614