Marlies Jänisch und Sylvia Grünert von PflegeSG:Die Pflegestufenberatung

Immer mehr Menschen werden älter. Älter werden heisst auch oft, nicht immer Gesund zu sein. Hier benötigt man dann oft die eine oder andere Hilfe bei der Bewältigung der täglichen Aufgaben im Haushalt, bei der Körperpflege usw. Das zieht einen finanziellen Mehraufwand nach sich. Manche können das nicht mehr aus eigener Tasche bezahlen. Hier hilft der Gesetzgeber über die Pflegeversicherung. Betroffene haben die Möglichkeit hier eine Pflegestufe zu beantragen.Wir diese bewilligt, dann bekommt man monatlich einen Betrag von der Pflegeversicherung, um Mehrkosten für die unterstützenden Leistungen abdecken zu können. Aber auch die Beantragung hat in Deutschland mit dem berühmten “Amtsschimmel” zu tun………..und der wiehert manchmal ganz kräftig. Wir beraten Sie (unterstützen Sie) gerne bei der Beantragung einer Pflegestufe und den daraus folgenden notwendigen Dienstleistungen. Sylvia Gründert und Marlies Jänisch vom PflegeSG kostenfrei anrufen 0800 795 84 24.

www.pflegesg.de